Homöopathie

Was ist Homöopathie?

Die klassische Homöopathie ist eine Behandlungsform, welche auf dem Ähnlichkeitsprinzip gegründet ist.

Similia similibus curentur.

Ähnliches mit Ähnlichem heilen.

Dies ist der zentrale Therapieansatz der Homöopathie.

Konkret heißt das: "Ein Arzneimittel, welches beim Gesunden bestimmte Symptome hervorrufen kann, heilt dieselben Symptome beim Kranken!"

Daraus geht hervor, dass es für die Mittelwahl wichtig ist, die Symptome genau zu beschreiben. Denn ein Patient, dessen Beschwerden z. B. im warmen Zimmer schlechter werden, braucht ein anderes Arzneimittel, wie ein Patient, mit den gleichen Beschwerden, die im warmen Zimmer gelindert werden.

Diese Art der Homöopathie heißt klassisch, weil ihre Prinzipien auf Samuel Hahnemann, den Begründer der Homöopathie, zurückgehen.

 

Ablauf einer Behandlung

Für die Behandlung chronischer Beschwerden oder Erkrankungen bedarf es einer Erstbesprechung (= Erstanamnese), die in der Regel bis zu 2 Stunden dauert. In dieser Anamnese nehme ich sämtliche relevanten Daten und Symptome auf, höre Ihnen zu und frage gegebenenfalls nach. Nach diesem ausführlichen Gespräch folgt die Repertorisation, was bedeutet, dass ich anhand der Anamnese in den homöopathischen Repertorien und den Arzneimittelbeschreibungen das für Sie passende Mittel heraussuche.

Nach der ersten Arzneimitteleinnahme folgt eine Beobachtungs-Phase, die je nach Stärke des eingenommenen Mittels mehrere Tage dauern kann.

Während dieser Zeit reagiert der Körper auf das eingenommene Mittel.

Hierauf folgt nun ein erneutes Gespräch um den Therapieverlauf zu beurteilen und das weitere Vorgehen zu besprechen.

Selbstverständlich besteht auch außerhalb der vereinbarten Gesprächstermine die Möglichkeit telefonisch mit mir in Kontakt zu treten, um evtl. Veränderungen der Symptome zu besprechen.

© 2018 Naturheilpraxis Sowa | Impressum | Datenschutz